Montag, 5. Dezember 2011

Kabocha Korokke - かぼちゃコロッケ

Kürbis Kroketten

Ich habe mein Lieblings Rezept gefunden *___* und ich bin süchtig danach geworden!!!! Das Rezept ist etwas Schweiß treiben (zerhackt ihr mal so einen Kürbis ganz... alleine...*schwitz*) aber am Schluss hat es sich gelohnt^^

Zutaten:

1 Kürbis (Hokkaido)
1 1/2 L Gemüsebrühe
etwas Butter
1 Zwiebel
2El Sojasoße
2El Mayonnaise
Salz und Pfeffer
2 Eier
Mehl
Panko



Zubereitung:


-Zuerst den Kürbis in Stücke schneiden, dann die Kerne herausnehmen und die Schale entfernen
-Setzt einen großen Topf mit der Gemüsebrühe auf und kocht die Kürbisstücke ca 15min bei mittleren Hitze darin
-Wenn die Kürbisstücken weich geworden sind ab sieben und abtropfen lassen




-Dann schneidet man eine Zwiebel in kleine Würfel und dünstet diese mit etwas Butter in einer Pfanne für 5min an
-Zwiebel und Kürbisstücken in eine Schüssel geben und mit einem Kartoffelstampfer zerkleinern
-Mit Salz, Pfeffer, Mayo und Sojasoße würzen
-Zum panieren brauchen wir insgesamt 3 Teller einen mit Mehl einen mit Ei und einen mit Panko




-Nun formen wir aus dem Kürbisteig kleine bis mittel große Kugeln, wälzen diese zuerst im Mehl dann im Ei und zum Schluss im Panko, fertig^^








-In einer Pfanne mit reichlich Öl die Kürbisbällchen Goldbraun anbraten und danach auf einen Teller mit Küchenpapier abtropfen lassen










Kleiner Tipp: 

Kabocha Korokke schmeckt mit Okonomiyakisoße einfach göttlich!!!! Falls dann noch zu viel übrig geblieben ist, am nächsten Tag schmecken sie aufgewärmt im Backofen immer noch Sau lecker!!!



Kommentare:

  1. Jetzt kannst es auch nach kochen :) das Rezept hab ich auf einer jap.Seite gefunden!

    AntwortenLöschen
  2. Josi und ich haben gestern deine korokke ausprobiert. Doch unsere Kürbismasse wurde viel zu weich und dadurch nicht formbar. :-(
    Du hattest da offensichtlich gar keine Probleme. Neid.
    Irgendwie bekam ich den weichen Brei gebraten.
    Auf jeden Fall passt die Okonomiyakisoße wirklich gut dazu.

    AntwortenLöschen