Dienstag, 12. Februar 2013

Ekmek Kataifi - εκμέκ κανταΐφι


Zutaten:


500g Kataifiteig (gibt es zu kaufen beim Grieche oder beim Türken)
1 Päckchen Vanillepuddingpulver (Nach Packungsanweisung zubereiten)
400g Sahne
250g Butter
etwas Zimt
gehackte Walnüsse

Sirup:

3 Gläser Wasser
3 Gläser Zucker


Zuvor ein kleiner Hinweis!

Laut Rezept benötigt man normalerweise eine rechteckige Backform.
Da die Griechen aber gerne auch in ihrem Tapsi (griechische Backform) die meisten Süßspeisen ect. drin zubereiten, habe ich mich für diese Form entschieden. Da dies mein erster Ekmek war den ich gebacken habe, sind die Mengenangaben etwas erhöht worden.
Den meiner einer hat etwas experimentiert....sprich mir kam es etwas viel vor als ich den Kataifiteig in eine Form hineingelegt habe. Ich dachte mir das währe zu viel und habe ihn deshalb in zwei Teile aufgeteilt. Also wenn man für eine groß Familie oder man erwartet Besuch einen Ekmek zubereiten möchte, so wie ich der sollte sich an diese Mengenangaben richten.
500g Kataifiteig, 3 Päckchen Vanillepuddigpulver, 800g Sahne, 250g Butter.
Sirup bleibt gleich! Falls ihr euch gefragt habt was ich mit soviel Kuchen gemacht habe *grins* wir sind an diesem Tag noch bei Freunden zu Gast gewesen *hihi* und Arbeitskollegen haben sich am nächsten Tag auch darüber gefreut! Der Ekmek ist laut Rezept 1 Woche im Kühlschrank haltbar. Fatzit: Das nächste mal nehme ich mir vor, eine Form zu benutzen und nach Rezept vor zu gehen um auch mehr Pudding im Kuchen zu haben!


Zubereitung:

Kataifi: Ein Backblech oder eine rechteckige Backform mit Butter einschmieren, Kataifi gleichmäßig auf dem Blech verteilen. Sorgfältig mit der Hand leicht andrücken, die Butter schmelzen und über den Kataifi gießen. Dann bei 200°C 40 Minuten backen, bis der Kataifi eine schöne hellbraune Farbe angenommen hat. Aus dem Backofen holen und abkühlen lassen.






Kataifi:

Zuerst die Form mit Butter einreiben und dann den Kataifiteig aus der Verpackung nehmen und ihn auseinander zupfen, gleichmäßig in der Form verteilen. Mit der Hand leicht an drücken.
Walnüsse verteilen (am besten unter den Teig mischen sonst kann es passieren das sie leicht anbrennen.)
Dann die Butter schmelzen lassen und über den Kataifi gießen.

Bei 200° ca. 40 Minuten backen lassen.

 



(Bei 2 Formen: Bitte nach einander in den Ofen schieben, den wenn zwei Formen gleichzeitig backen kann es passieren das der Teig euch schnell zu dunkel wird. Deshalb erst die eine Form in den Ofen backen dann die andere! )






Der Kataifi ist fertig wenn er eine schöne hellbraune Farbe angenommen hat.
Aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.










 Sirup: 
Wasser und Zucker in einen Topf zum kochen bringen, und 5 Minuten köcheln lassen bis ein Sirup entsteht, diesen dann abkühlen lassen.

Dann gießt man den Sirup über den gebackenen Kataifi und lässt diesen für 1 Stunde ziehen













 

Pudding:
Den Pudding nach Packungsanweisung kochen und dann über den Kataifi verteilen und weitere 30 Minuten stehen lassen.



Sahne:
Die Sahne wie gewohnt steif schlagen und über dem Pudding auf dem Kataifi verteilen.

Mit Zimt etwas bestäuben und bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

500 gKataifiteig griech. Blätterteig 1 PäckchenVanillepuddingpulver 400 gSahne 250 gButter 3 GläserWasser 3 GläserZucker







Kommentare:

  1. Hast da noch ein Stück übrig? Will probieren... *__*

    AntwortenLöschen
  2. Total lecker, alle waren begeister und warten darauf, dass ich den Kuchen wieder machen :-) LG Ramona

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ramona, das freut mich das es euch geschmeckt hat :)

    AntwortenLöschen