Sonntag, 8. Januar 2012

*Macarons*

In Düsseldorf im Cafe Relax habe ich zum ersten mal ein Macaron im Matcha Tiramisu probiert...und ich war hin und weg... wie lecker die kleinen Dinger doch sind!!
Und auf der Seite www.franzoesischkochen.de habe ich dieses tolle Rezept gefunden und nicht nur das, dort gibt es auch eine Infobereich/Anleitung - Macarons für Anfänger... was man alles beim backen von Macarons falsch machen kann *echt interessant* Ich kam etwas ins grübeln als ich den Text gelesen habe: was passiert wenn...und darauf sollte man achten... 
Nun ja, letzt endlich habe ich mich auf das Risiko Macarons selber zu backen eingelassen und war erstaunt das sie mir gelungen sind trotz der Abschreckung was alles passieren kann... *puhh erleichtert...Teig besucht doch nicht Müll* hehehe *stolz ist*

Zutaten:

Teig:
45g gemahlene Mandel 
75g Puderzucker
1 Eiweiß ( 36g )
10g Zucker.
Rote Lebensmittelfarbe als Paste benutzen (bitte nicht in flüssiger Form sonst wird der Teig zu flüssig)
*ich hab allerdings L.Farbe als Pulver verwendet, das ging auch*



1. Gemahlene Mandel + Puderzucker zusammen ganz fein mixen und durch einen Sieb passieren.
2. Das Eiweiß schlagen, wenn es anfängt schaumig zu sein, 10g Zucker dazugeben und weiter schlagen. Dann die Lebensmittelfarbe dazu geben.
3. Dann gibt man 3x die Mandel-Pudermischung zu der Baisermasse dazu. Vorsicht der Teig darf nicht zu fest und auch nicht zu flüssig sein sondern muss wie ein Band vom Löffel fließen.
4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig in einen Spritzbeutel füllen. Dann kleine Kreise auf das Backpapier formen und immer drauf achten das man einen Abstand zum andern Kreis lässt.             5. Ruhezeit: 20- 30 Minuten



6. Danach bei 12-14Minuten bei 140°C - Umluft - backen lassen.

7. Die gebackenen Macarons auf eine kalte Oberfläche ablegen und abkühlen lassen
(so lassen sie sich später besser vom Backpapier lösen).


Füllung (Ganache):
 
50g weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen und
12g warme Sahne dazu rühren (Obst oder Geschmack nach Wahl kann dazu mischen, was ich jetzt bei dem Rezept nicht getan habe).

Dann setzt man einen kleinen Klecks von der Füllung auf die Flache Seite des Macaron und drückt ein anderes darüber - fertig sind unsere super süßen Macarons!!!!!*___*

Kommentare:

  1. Ah du bist mir zuvor gekommen, möchte die schon ewig machen! :3 Super, dass sie bei dir geklappt haben! :D

    AntwortenLöschen
  2. Danke :) perfekt sind sie nicht, aber lecker^^
    Muss mir nur mal L.paste besorgen! Dann bin ich ja mal auf deine Macarons gespannt :)

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbe ist genial! muss auch mal irgendwann welche backen...die sind immer so hübsch^^ und wenn sie nicht hübsch werden dann schmecken sie hoffentlich wenigstens^^

    AntwortenLöschen
  4. Hey, fürs erste Mal sind sie ja richtig gut geworden. Toll, was du alles so ausprobierst!

    AntwortenLöschen
  5. mhhh die sehen ja richtig spitze aus, ich hatte auch schon einmal welche gemacht, die sind aber zum Schluss zusammengefallen und haben dann nicht den Mülleimer sondern trotzdem meinen Magen besucht^^

    AntwortenLöschen